Bepanthen® Sensiderm Creme

Zur Linderung bei geröteten, juckenden Hautstellen durch Stabilisierung der Hautschutzbarriere

Bepanthen® Sensiderm ist frei von Farb-, Duft-, Konservierungsstoffen und Kortison

Bepanthen® Sensiderm Creme enthält Lipide mit einer hautähnlichen, lamellaren Struktur, die sich in die Hautschutzbarriere einfügen. Natürliche Pflegelipide in der Creme ergänzen die stabilisierende Wirkung.

Dexpanthenol befeuchtet die behandelten Hautstellen und schafft optimale Bedingungen für die natürliche Regeneration der Haut.

Bepanthen® Sensiderm Creme

Anwendungsgebiete der Bepanthen® Sensiderm

Gerötet-juckende Hautstellen

Gegen Juckreiz

Neurodermitis

Ekzeme

Anwendung der Bepanthen® Sensiderm Creme

Bepanthen® Sensiderm Creme ist eine leichte Creme zur Stabilisierung der Hautschutzbarriere bei Hautirritationen.

Tragen Sie Bepanthen® Sensiderm Creme auf die geröteten, juckenden Hautstellen auf. Sie können Bepanthen® Sensiderm Creme dabei auch über einen längeren Zeitraum anwenden.

Bei leichten Formen von Neurodermitis kann die Creme als Basistherapie in Ergänzung zu einer rezeptpflichtigen Salbe verwendet werden:

  • Zur zusätzlichen Unterstützung Ihrer Neurodermitis-Basispflege, um bei ersten Anzeichen von Schüben der Haut weitere Unterstützung zu geben

  • Als Ergänzung zu einer rezeptpflichtigen Salbe während der Therapie zur Stabilisierung der Hautbarriere

  • Nach Ende einer Therapie mit einer rezeptpflichtigen Salbe zur Wiederherstellung der Hautbarriere

Der Juckreiz, der z.B. bei Neurodermitis häufig auftreten kann, löst einen Drang zum Kratzen aus – was die Haut zusätzlich schädigt. Um diesen „Teufelskreis“ zu durchbrechen, wurde Bepanthen® Sensiderm Creme entwickelt.

Bepanthen® Sensiderm Creme ist ein Produkt, das die Hautschutzbarriere stabilisiert und dadurch Symptome wie Rötungen und Juckreiz lindert. Das Gefühl, sich kratzen zu müssen, lässt nach und die Regeneration der betroffenen Haut wird beschleunigt.

Bepanthen® Sensiderm ist geeignet für

Kinder und Säugline

Erwachsene

Schwangere

Während der Stillzeit

Häufige Fragen zu Bepanthen® Sensiderm

Kann ich Bepanthen® bei Neurodermitis verwenden?
Bei Neurodermitis empfehlen wir die Bepanthen® Sensiderm Creme als Basis-Therapie. Bei leichten und moderaten Formen von Neurodermitis kann die Creme als Basistherapie in Ergänzung zu einer rezeptpflichtigen Salbe verwendet werden und so die kortisonfreie Zeit verlängern.
Ist Bepanthen® Sensiderm für Neurodermitis geeignet?
Ja, bei Neurodermitis empfehlen wir Bepanthen® Sensiderm Creme als Basistherapie. Sie stabilisiert die Hautschutzbarriere und lindert so Rötungen und Juckreiz. Bepanthen® Sensiderm ist dabei frei von Farb-, Duft-, Konservierungsstoffen und Kortison.
Hilft Bepanthen® Sensiderm bei Juckreiz?
Bepanthen® Sensiderm Creme stabilisiert die Hautschutzbarriere und lindert so Rötungen und Juckreiz. Bepanthen® Sensiderm ist dabei frei von Farb-, Duft-, Konservierungsstoffen und Kortison.
Gibt es Bepanthen® für Neurodermitis ohne Kortison?
Bei Neurodermitis empfehlen wir die Bepanthen® Sensiderm Creme. Bei leichten und moderaten Formen von Neurodermitis kann die Creme als Basistherapie in Ergänzung zu einer rezeptpflichtigen Salbe verwendet werden und so die kortisonfreie Zeit verlängern.
Hilft Bepanthen® Sensiderm gegen Ausschlag?
Bepanthen® Sensiderm Creme stabilisiert die Hautschutzbarriere und lindert so Rötungen und Juckreiz wie beispielsweise bei Ausschlag aufgrund eines Ekzems oder einer allergischen Reaktion. Bepanthen® Sensiderm ist dabei frei von Farb-, Duft-, Konservierungsstoffen und Kortison.
Bepanthen® Sensiderm - wie oft sollte ich es anwenden?
Die Bepanthen® Sensiderm Creme sollte je nach Bedarf bis zu mehrmals täglich angewendet werden. In aller Regel empfiehlt sich die Anwendung 2x täglich, wobei die Anwendung nach sportlicher Betätigung oder dem Duschen eventuell erneut erfolgen muss.
Ist Bepanthen® Sensiderm auch für Säuglinge und Kinder?
Die Bepanthen® Sensiderm Creme ist sowohl für Säuglinge als auch für Kinder und Erwachsene geeignet.
Kann ich Bepanthen® Sensiderm nach dem Waxing verwenden?
Bei geröteten Hautstellen nach dem Waxing empfiehlt sich die Bepanthen® Sensiderm Creme. Sie lindert Rötungen durch Stabilisierung der Hautschutzbarriere und ist frei von Farb-, Duft-, und Konservierungsstoffen. Bei großflächigeren Anwendungsgebieten empfiehlt sich beispielsweise die Bepanthol Körperlotion.
Apothekenfinder
Online Apotheken

Suchen Sie Apotheken in der Nähe.

Ihre Apotheke vor Ort
Abholung & Lieferung
Zum Shop
apodiscounter
Zum Shop
Docmorris
Zum Shop
medikamente-per-klick
Zum Shop
medpex
Zum Shop
Shop Apotheke
Zum Shop
Pflichttext