Platzwunde effizient behandeln & heilen | Bepanthen®

Was tun bei einer Platzwunde?

Eine Platzwunde am Kopf zählt zu den häufigsten Wunden überhaupt. Sie entsteht in der Regel durch einen harten Schlag oder einen Sturz. Während die Erstbehandlung von Platzwunden beim Arzt erfolgen sollte, können Sie die weitere Versorgung meist selbst übernehmen.

Inhalt

Platzwunden – Wie sie entstehen und wo sie auftreten können

Eine Platzwunde entsteht durch eine stumpfe Gewalteinwirkung. Wenn wir stürzen oder von einem Gegenstand hart getroffen werden, platzt die Haut an der Oberfläche auf und es blutet meist stark. So dramatisch eine Platzwunde im ersten Moment auch erscheint -  in den meisten Fällen ist die Verletzung weder bedrohlich noch mit schlimmen Folgen verbunden. Richtig versorgt kann eine Platzwunde mit einer minimalen Narbe verheilen. Typischerweise treten Platzwunden an Stellen auf, an denen Haut ohne pufferndes Fettgewebe direkt über dem Knochen liegt:

  • Am Kopf: Stirn, Hinterkopf, Lippe, Augenbraue, Kinn
  • An Schienbein, Knie oder Ellenbogen.

Zusätzlich können Blutergüsse und Prellungen um die Platzwunde herum auftreten. Durch ihren enormen Bewegungsdrang sind meist Kinder von Platzwunden betroffen, aber auch Erwachsene, insbesondere ältere Menschen, sind durch Unachtsamkeit oder Unfälle nicht vor einer Platzwunde gefeit.
 

Erste Hilfe bei Platzwunden 

So sollten Sie eine Platzwunde zunächst versorgen:

  • Blutet die Platzwunde stark, sollten Sie einen Druckverband anlegen. Bringen Sie dazu eine geeignete Wundauflage (z.B. eine Kompresse) auf die Wunde auf. Befestigen Sie anschließend die Wundauflage mit einer Binde (2 bis 3 Umläufe), legen Sie dann ein Druckpolster auf (z.B. eine gerollte Binde) und befestigen Sie dies ebenfalls mit der Binde. Achten Sie darauf, dass durch den Druckverband die Blutversorgung nicht unterbrochen wird.
  • Bei kleineren, nicht stark blutenden Platzwunden waschen Sie das Blut mit fließendem Leitungswasser ab oder tupfen Sie die Wunde mit einer sauberen Kompresse oder Tuch trocken.
  • Desinfizieren Sie die Wunde mit einem geeigneten Wunddesinfektionsmittel aus der Apotheke und versorgen Sie die Platzwunde anschließend mit einem Verband oder Pflaster.
  • Falls es im Bereich der Platzwunde zu einer Schwellung kommt, können Sie mit einer Kühlkompresse, die in ein Handtuch gewickelt ist, kühlen. Legen Sie die Kühlkompresse nicht direkt auf die Platzwunde auf, da es sonst zu Erfrierungserscheinungen kommen kann.
  • Nach der Erstversorgung der Platzwunde sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Abstand der Wundränder mehr als 5mm beträgt oder sich die Platzwunde am Kopf oder im Gesicht befindet. Der Arzt kann das Ausmaß der Verletzung beurteilen und die Platzwunde dementsprechend versorgen, z.B. kleben oder nähen.
  • Bei einer Platzwunde am Kopf muss zudem immer eine Gehirnerschütterung ausgeschlossen werden. Diese kann sich innerhalb von 48 Stunden nach der Verletzung in Form von  Übelkeit, Erbrechen oder Bewusstlosigkeit zeigen. Außerdem sollten Sie den Tetanus-Impfstatus überprüfen. 
     

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe unterstützt die Heilung

Die weitere Versorgung der Platzwunde kann in Absprache mit dem behandelnden Arzt meist zuhause stattfinden. Es ist empfehlenswert, die Wunde regelmäßig mit einer heilenden Salbe auf Dexpanthenol-Basis zu behandeln, um so eine möglichst schnelle Wiederherstellung der Haut zu unterstützen. Speziell dafür wurde die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe entwickelt. Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ist eine Salbe zur Unterstützung der Wundheilung und wird bei oberflächlichen leichten Haut- und Schleimhautschädigungen angewendet.

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe für kleine Wunden und schuppig-rissige Hautstellen

Platzwunden behandeln

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe unterstützt – nach ärztlicher Rücksprache – die Wundheilung auch bei Platzwunden.

Ist die Platzwunde geklebt oder genäht, können sich bei der Heilung die Wundränder optimal aneinander legen und das Risiko für eine Narbenbildung ist gering.
Sollte sich nach dem Abheilen der Platzwunde dennoch eine Narbe abzeichnen, können spezielle Narbenprodukte wie Bepanthen® Narben-Gel helfen, diese zu behandeln und die Narbenbildung zu reduzieren.
 

Häufig gestellte Fragen zu Platzwunden

Wie lange braucht eine Platzwunde zur vollständigen Heilung?

Kleine, oberflächliche Platzwunden heilen meist innerhalb weniger Tage unter minimaler Narbenbildung ab. Platzwunden, die genäht wurden, benötigen zur Heilung je nach Lage etwa 14-21 Tage.