Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

  • Heilt
  • Effektiv
  • Sanft
Bepanthen® Wund- und Heilsalbe zeichnet sich durch breite Anwendungsmöglichkeiten aus und ist für Groß und Klein geeignet. So hilft die Wundheilsalbe der Haut, sich selbst zu heilen.

Die Wund- und Heilsalbe unterstützt die Heilung

Bei kleinen Wunden

Als Tattoo Nachsorge

Bei rissigen Hautstellen

Bei Windeldermatitis

Sehr gut verträglich sowie frei von Duft-, Farb- und Konservie­rungsstoffen

Daher dürfen auch Schwangere und stillende Frauen die Wundheilsalbe benutzen. Die Heilsalbe kann ebenfalls bei Säuglingen und Kleinkindern verwendet werden, zum Beispiel zur Unterstützung der Heilung eines wunden Baby-Pos. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bislang nicht bekannt.

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

Bei kleinen Wunden die richtige Wahl

Geringfügige Verletzungen sind im Alltag schnell passiert und erfordern meist keine aufwendige Wundversorgung sowie Nachversorgung – die Reinigung und anschließende Behandlung, zum Beispiel mit einer antiseptischen Wundcreme, reicht zur ersten Hilfe oft aus. Während des Heilvorgangs können Sie Ihre Haut jedoch dabei unterstützen, sich selbst zu heilen. Speziell dafür wurde die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe entwickelt.

D

Der Wirkstoff Dexpanthenol

  • unterstützt die natürliche Wundheilung
  • unterstützt die Bildung von neuem, gesundem Hautgewebe

Wirkung entdecken

Anwendung der Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

Die Verwendung der Wundheilsalbe ist denkbar einfach: Soweit nicht anders verordnet, tragen Sie Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ein- bis mehrmals täglich dünn auf die wunden Hautstellen oder kleineren Verletzungen auf. Die Behandlung mit der Salbe sollte so lange erfolgen, bis die Wunde verheilt ist.

Besondere Vorsicht gilt bei Verletzungen, die verunreinigt sind, wie es zum Beispiel bei Schürfwunden der Fall sein kann. Um das Risiko für Infektionen zu reduzieren, ist es empfehlenswert, verschmutzte Wunden zuvor mit klarem Wasser zu säubern. Bis die Wunde geschlossen ist, ist es zu empfehlen, mit einem antiseptischen Produkt, wie beispielsweise der Bepanthen® Antiseptischen Wundcreme1, zu desinfizieren.

Antiseptische Wundcreme

Sie kühlt angenehm, zieht schnell ein und schützt die Wunde vor Infektionen.

Antiseptische Wundcreme

Zur weiteren Wundpflege und Unterstützung der Heilung der Haut setzen Sie anschließend die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ein. Sollte sich nach einer Verletzung eine Narbe gebildet haben, kann das Bepanthen® Narben-Gel das Narbenbild verbessern.

Bepanthen® Narben-Gel

Bepanthen® Narben-Gel

macht die Narbe blasser, flacher und weicher

Tipp

Gerade im Winter ist die Haut sensibel und neigt zur Trockenheit. Wenden Sie in dieser Zeit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe bei kleinen schuppig-rissigen Hautstellen beispielsweise wie eine Kur an – intensiv und mehrere Nächte hintereinander. Das in der Wundheilsalbe enthaltene Dexpanthenol hilft Ihrer Haut, sich selbst zu heilen und schützt sie vor dem erneuten Austrocknen.

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe: Der Wirkstoff

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe enthält den Wirkstoff Dexpanthenol, eingebettet in eine spezielle Salbengrundlage. Diese hinterlässt auf der Wundoberfläche einen atmungsaktiven Salbenfilm und schützt die Wunde gleichzeitig vor dem Austrocknen. Das Dexpanthenol dringt in die Haut ein und fördert dort die natürliche Wundheilung.

Aber wie funktioniert das und was macht den Wirkstoff der Bepanthen® Wund- und Heilsalbe so besonders? Hinter dem Begriff Dexpanthenol verbirgt sich ein Provitamin (die Vorstufe eines Vitamins), das im Körper zu Pantothensäure – auch bekannt als Vitamin B5 – umgewandelt wird. Dieses spielt an Ort und Stelle eine wichtige Rolle für den Hautstoffwechsel.

Es trägt zur Regeneration geschädigter Haut bei, indem es die Produktion neuer Hautzellen fördert. Dadurch beschleunigt das Vitamin die Bildung von neuem, gesundem Hautgewebe. Zudem werden die Hautschutzbarriere und das Feuchthaltevermögen der Haut gestärkt. Dexpanthenol fördert die Wundheilung und hilft der Haut, sich selbst zu heilen.

Häufige Fragen zu Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

Kann ich Bepanthen® auf eine offene Wunde auftragen?
Ja, die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe darf auf eine offene Wunde aufgetragen werden. Sie ist für die Unterstützung der Wundheilung kleiner, oberflächlicher Wunden zugelassen.
Ist Bepanthen® atmungsaktiv oder verschließt die Wunde?
Die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ist atmungsaktiv! Die Salbengrundlage enthält einen großen Anteil an dem Inhaltsstoff Lanolin. Lanolin wiederum enthält viele Lipide, die von ihrer Struktur hautähnlich sind. Es sorgt dafür, dass die Salbe atmungsaktiv ist.
Welche Inhaltsstoffe hat Bepanthen®?
Die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe enthält als Wirkstoff 5% Dexpanthenol und weitere Inhaltsstoffe wie beispielsweise Wollwachs, gereinigtes Wasser, Mandelöl und weißes Vaselin. Die vollständige Liste der Inhaltsstoffe können der Verpackung oder dem Beipackzettel entnommen werden.
Wie lange ist Bepanthen® haltbar?
Die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe enthält keine Konservierungsstoffe um sanft zu heilen und ist daher nach Anbruch drei Monate haltbar.
Kann ich Bepanthen® im Mundwinkel anwenden?
Ja, die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe kann für eingerissene Mundwinkel verwendet werden. Ebenso bietet sich die Verwendung von der Salbe an für trocken-rissige Lippen.
Kann ich Bepanthen® an der Schleimhaut anwenden?
Ja, die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ist für die Anwendung von oberflächlichen Verletzungen an der Schleimhaut zugelassen. Sie heilt dabei effektiv und sanft.
Kann ich Bepanthen® für Windeldermatitis verwenden?
Ja, die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe heilt den wunden Babypo. Mit Dexpanthenol und ohne Zink wirkt sie Windeldermatitis entgegen – sanft und effektiv. Die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe hat keine Altersbeschränkung und kann auch schon bei Neugeborenen angewandt werden.
Kann ich Bepanthen® im Intimbereich verwenden?
Ja, Bepanthen® Wund- und Heilsalbe kann bei kleinen Wunden im Intimbereich verwendet werden. Bitte beachten: Bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex kann es jedoch zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zu einer Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen.
Wie oft kann ich Bepanthen® auf mein Tattoo auftragen?
Da es sich bei einem frischen Tattoo um eine Wunde handelt, können Sie die Bepanthen® Wund und Heilsalbe für Ihr frisches Tattoo verwenden. Wir empfehlen dabei eine Anwendung mehrmals täglich, dünn aufgetragen, bis das Tattoo geheilt ist.
Wie lange kann ich Bepanthen® auf mein Tattoo auftragen?
Da es sich bei einem frischen Tattoo um eine Wunde handelt, können Sie die Bepanthen® Wund und Heilsalbe für Ihr frisches Tattoo verwenden. Wir empfehlen dabei eine Anwendung mehrmals täglich, dünn aufgetragen, bis das Tattoo geheilt ist.
Wie oft sollte ich Bepanthen® auf meine Wunde auftragen?
Soweit nicht anders verordnet, tragen Sie Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ein- bis mehrmals täglich dünn auf die wunden Hautstellen oder kleineren Verletzungen auf. Die Behandlung mit der Salbe sollte so lange erfolgen, bis die Wunde verheilt ist.
Kann ich Bepanthen® in der Schwangerschaft verwenden?
Für die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe besteht keine Anwendungsbeschränkung während der Schwangerschaft. Soweit nicht anders verordnet, tragen Sie Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ein- bis mehrmals täglich dünn auf die wunden Hautstellen oder kleineren Verletzungen auf.
Kann ich Bepanthen® in der Stillzeit verwenden?
Für die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe besteht keine Anwendungsbeschränkung während der Stillzeit. So kann sie beispielsweise für wunde Brustwarzen verwendet werden.
Wo kann ich Bepanthen® kaufen?
Die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ist ein apothekenpflichtige Arzneimittel, daher ist sie nur in der stationären Apotheke oder in Online-Apotheken erhältlich, nicht aber in Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann.
Apothekenfinder
Online Apotheken

Suchen Sie Apotheken in der Nähe.

Ihre Apotheke vor Ort
Abholung & Lieferung
Zum Shop
apodiscounter
Zum Shop
Docmorris
Zum Shop
medikamente-per-klick
Zum Shop
medpex
Zum Shop
Shop Apotheke
Zum Shop

Quellen

  • 1

    1 sobald die Wunde nicht mehr nässt

Pflichttext