Raue Hände und feine Risse: Wenn die Haut im Winter austrocknet

Hand mit Creme

Sobald die Temperaturen sinken, beginnt für die Haut eine anspruchsvolle Zeit. Das größte aller menschlicher Organe hat dann mit dem ständigen Wechsel zwischen der rauen Winterkälte draußen und der trocken-warmen Heizungsluft innerhalb von Räumen zu kämpfen. Deshalb benötigt die Haut während dieser Zeit einen speziellen Schutz und intensive Pflege.

Raue Hände dank rauer Witterung: Ursachen und Symptome schuppig-rissiger Hautstellen

Zu trockene Haut zeigt verschiedene Symptome. Sie wird spröde und faltig, bildet schuppig-rissige Hautstellen, zum Beispiel an Arm- und Kniebeugen, am Hals oder im Gesicht. Raue Hände im Winter gehören zu häufig auftretenden Folgen, da die Haut am Handrücken besonders dünn und empfindlich ist.

Die Ursachen liegen im Feuchtigkeitsmangel und in der reduzierten Fettbildung in den Talgdrüsen begründet. Das Austrocknen der Haut kann durch innere und äußere Faktoren begünstigt werden:

  • Hautkrankheiten und Allergien
  • Vitaminmangel
  • natürliche Hautalterung und hormonelle Veränderungen
  • Kontakt mit aggressiven Chemikalien, die dem Säureschutzmantel der Haut schaden
  • Umwelteinflüsse wie niedrige Temperaturen und eisige Winde
  • trockene Heizungsluft

Winterzeit ist Grippesaison: Gerade jetzt neigen viele Menschen außerdem zu häufigem Händewaschen, um Viren und Bakterien zu beseitigen. Doch vermehrter Kontakt mit Wasser entzieht der Haut ebenfalls die dringend benötigte Feuchtigkeit.

Ist die Hautschutzbarriere durch Einflüsse wie diese gestört, können Keime bzw. Fremdstoffe durch möglicherweise entstandene feine Risse leichter eindringen. Ihre Haut kann darauf mit allergischen Reaktionen, Ekzemen oder Entzündungszeichen antworten. Deshalb gilt: Schenken Sie Symptomen wie rissigen Händen besondere Aufmerksamkeit!

Zur Unterstützung der Wundheilung: Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

Oberflächliche, kleinere Hautschäden wie Schürf- und Kratzwunden, raue bis hin zu rissigen Hände oder schuppig-rissige Stellen, die durch Trockenheit hervorgerufen werden, behandeln Sie effektiv mit der Bepanthen® Wund- und Heilsalbe. Dabei handelt es sich um eine Wasser-in-Öl-Emulsion, die den wertvollen Wirkstoff Dexpanthenol enthält. Das Provitamin ist bekannt für seine wundheilende Wirkung. Es regt die Zellneubildung des Hautgewebes an, reguliert die Feuchtigkeitsversorgung und unterstützt so Ihre Haut bei der Selbstheilung.

Stabilisiert die Hautbarriere: Bepanthen® Sensiderm Creme

Und wenn stark gereizte, gerötete Haut juckt und brennt? Dann schafft Bepanthen® Sensiderm Creme Abhilfe. Sie enthält ebenfalls Dexpanthenol und ist speziell für trockene, gerötete und juckende Haut bei leichter Neurodermitis, chronischen Hauterkrankungen, Ekzemen und allergischen Hautreizungen entwickelt worden. Durch ihre hautähnliche Lamellen-Struktur fügen sich die in der leichten Creme enthaltenen Lipide in die Schutzbarriere ein, und stabilisieren die Hautschutzbarriere. Juckreiz und Rötungen werden so verringert. Der Drang zu kratzen, was die Haut zusätzlich schädigen kann, lässt nach.

Beide Präparate sind frei von Farb- und Duftstoffen und für die ganze Familie geeignet.

Mit einfachen Maßnahmen trocken-rissiger Haut wirksam vorbeugen

Um Ihre Haut vor Austrocknung zu schützen und damit Rissen, Schuppenbildung sowie rauen Hautstellen vorzubeugen, können Sie folgende Tipps in Ihren Alltag integrieren:

  • Vermeiden Sie aggressive Haushaltsreiniger, Desinfektionsmittel und Kosmetikprodukte.
  • Ersetzen Sie zu heißes und zu häufiges Duschen durch Ölbäder.
  • Trinken Sie viel, um Ihre Haut von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Verhindern Sie raue Hände im Winter durch das Tragen von Handschuhen.
  • Treiben Sie regelmäßig Sport oder gehen Sie spazieren, denn eine ausreichende Bewegung fördert die Durchblutung.

Hautschutz hat übrigens auch immer etwas mit Wohlfühlen zu tun. Nehmen Sie sich Zeit für sich, halten Sie inne vom stressigen Alltag, und gönnen Sie Ihrer Haut und Ihrer Seele eine Pause. Und wenn dann doch mal ein Hautproblem auftritt? Mit der Bepanthen® Wund- und Heilsalbe sowie der Bepanthen® Sensiderm Creme in Ihrer Hausapotheke haben Sie starke Helfer zur Seite.