Die ideale Reiseapotheke für jeden Urlaub

Holzherz mit Schrift

Die nächste Reise steht an – eigentlich ein Grund zur Freude! Doch gerade bei längeren Reisen oder Auslandsaufenthalten gestaltet sich das Packen im Vorfeld relativ schwierig. Ganz gleich, wie lang oder kurz der Trip wird: Eine sorgfältig zusammengestellte und gut ausgestattete Reiseapotheke gehört genauso ins Gepäck wie Sonnencreme und Stadtplan!

Warum sollte die Reiseapotheke schon zu Hause gepackt werden?

Unabhängig davon, wohin es geht, sollten Sie Ihre Reiseapotheke bereits fertig gepackt mit in den Urlaub nehmen. Im Krankheitsfall möchten Sie sich schließlich nicht noch darum kümmern müssen, die nächste Apotheke zu finden. Auch die Kommunikation in einer fremden Sprache und andere Namen für Medikamente können für zusätzlichen Stress sorgen. Deshalb ist es besser, die Reiseapotheke gewissenhaft zu Hause vorzubereiten. So können Sie sich auch im Urlaub auf bewährte Helfer in der Not wie Wund- und Heilsalbe bei kleinen Verletzungen verlassen. Hinzu kommt, dass Sie einige Produkte möglicherweise schon vor oder während der Reise benötigen, beispielsweise Nasensprays für den Flug oder Augentropfen gegen gereizte Augen in übermäßig klimatisierten Räumen. Doch was gehört in die Reiseapotheke?

Wichtig: Wenn möglich, dann ins Handgepäck!

Da Sie den Inhalt Ihrer Reiseapotheke unter Umständen unter Umständen schon unterwegs benötigen, sollten Sie diese griffbereit im Handgepäck oder in Ihrer Handtasche verstauen. Das bedeutet auch: Nur das Nötigste muss mit! Gerade im Flugzeug herrschen hier strenge Bestimmungen bezüglich der Größe der Behälter. Glücklicherweise sind viele Nasensprays und Cremetuben relativ klein, weswegen sie bedenkenlos mit ins Flugzeug dürfen. Sollte Ihr Bordgepäck mit etwas Verzögerung am Urlaubsort ankommen, haben Sie so außerdem die wichtigsten Dinge griffbereit.

Reiseapotheke Checkliste: Diese 4 Basics gehören in jede Reiseapotheke!

  • Wund-und Heilsalbe: Ob ein kleiner Kratzer vom Barfuß-Strandspaziergang oder eine wund gescheuerte Stelle vom schweren Rucksack: Eine Wund-und Heilsalbe gehört ohne Zweifel in jede Reiseapotheke. Die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe fördert durch den bewährten Wirkstoff Dexpanthenol die Wundheilung und hilft der Haut, sich selbst zu heilen.
  • Nasenspray: Die stark klimatisierte Luft in vielen Zügen und Flugzeugen trocknet die Nasenschleimhaut extrem aus. Hilfreich ist hier das Bepanthen® Meerwasser-Nasenspray, das die Schleimhaut befeuchtet und gleichzeitig pflegt.
  • Augentropfen: Was für die Nasenschleimhaut gilt, reizt auch die Augen – trockene Luft kann für juckende und brennende Augen sorgen. Abhilfe schaffen in diesem Fall Bepanthen® Augentropfen, die mit den feuchtigkeitsspendenden Substanzen Hyaluronsäure und Dexpanthenol die Augen befeuchten und beruhigen. Besonders praktisch sind die schnellen Helfer auch als Einzeldosis verpackt.
  • Schaumspray: In der Sonne eingenickt oder beim Grillen zu nah an die Kohlen gekommen? Eine leichte Verbrennung ziehen Sie sich schneller zu, als Sie vielleicht denken. Hitzegeschädigte Haut benötigt dann besondere Hilfe, um schnell zu regenerieren. Bepanthen® Kühlendes Schaumspray hat einen wohltuenden und angenehm kühlenden Effekt. Im Falle leichter Verbrennungen und Sonnenbrand versorgt es die Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit und unterstützt so den natürlichen Heilungsprozess.

Die passende Reiseapotheke ist schnell gepackt und kann beliebig um persönliche Medikamente sowie Produkte wie Sonnencreme oder Insektenschutzmittel erweitert werden. So können Sie den kommenden Urlaub noch mehr genießen.