Tränende Augen: Wann sich Tränen bilden

Tränendes Auge eines Mannes

Auch abseits von Tränen der Freude oder Trauer neigt das Auge hin und wieder dazu, vermehrt Flüssigkeit zu produzieren. Dieses Symptom dient dem Schutz der wertvollen Sehkraft. Welche Auslöser dahinter stecken, was bei zu stark tränenden Augen Abhilfe schafft und wann der Arztbesuch ratsam ist, erfahren Sie hier.

Tränen – eine ganz besondere Substanz

Die Tränenflüssigkeit setzt sich aus Wasser und verschiedenen Proteinen zusammen, aber Träne ist nicht gleich Träne: Wussten Sie, dass es verschiedene Arten der Tränenflüssigkeit gibt? Ein gesundes Auge ist jederzeit mit einem mehrschichtigen Tränenfilm überzogen. Einer fettigen Substanz an der Oberfläche folgt eine enzymhaltige wässrige Schicht, die das Auge mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt und eindringende Keime bekämpft. Die innerste Schicht enthält wiederum Fett und darüber hinaus Zuckermoleküle für die optimale Haftung der Flüssigkeit auf dem Augapfel. Tränen der Trauer, die beim Weinen vergossen werden, haben hingegen eine andere Zusammensetzung und erfüllen keine Funktion für die Gesundheit der Augen und enthalten Stoffe, die der Körper unter Stress produziert.

Tränen ohne offenkundigen Grund

Wenn sich ein tränendes Auge scheinbar verselbstständigt und ohne offensichtlichen Grund Tränen produziert, kann dies zahlreiche Ursachen haben. Erstaunlicherweise kann Ihr Arzt jetzt auch – wenn offensichtliche Fremdkörper als Ursache auszuschließen sind – von einem trockenen Auge sprechen. Denn das Auge versucht durch eine vermehrte Produktion von Tränenflüssigkeit den Mangel auszugleichen.

Neben einem Fremdkörper oder einer schadstoffreichen und reizenden Umgebung sind in nicht wenigen Fällen Entzündungen durch Bakterien oder Viren der Grund. Nicht selten neigt das Auge dann auch zur Rötung. Zumeist jedoch zeigt sich der Auslöser für tränende Augen als harmlos:

  • Reizung durch unangenehme Umgebung wie Kälte, Abgase, Zigarettenqualm, Zugluft, trockene Zimmerluft.
  • Trockene Augen durch erblich bedingte Veranlagung, hormonelle Störungen.
  • Unzureichende Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit.
  • Altersbedingte Störungen des Tränenabflusses.
  • Reizungen durch Hornhautverletzungen, eindringende Fremdkörper, Bakterien, Allergien.

Lässt sich die Ursache nicht genau bestimmen oder bessern sich die Beschwerden nicht nach kurzer Zeit und kommen vielleicht weitere hinzu, sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen.

Schnelle Hilfe für tränende Augen

Wenn ein Auge mit der Produktion von zu viel Tränenflüssigkeit reagiert, sind oftmals auch äußere Einflüsse verantwortlich. Sorgen Sie für Abhilfe und suchen Sie eine möglichst reizfreie Umgebung auf – keine zu trockene Luft, kein Zigarettenrauch und möglichst frische Luft.

Zur Linderung von tränenden Augen aufgrund von Trockenheit können Sie befeuchtende Augentropfen verwenden. Diese ersetzen bzw. stabilisieren den Tränenfilm und lindern die Beschwerden. Achten Sie dabei auf eine gute Verträglichkeit, um die Augen nicht zusätzlich zu reizen. Bei andauernden Beschwerden sollten Sie jedoch einen Arzt um Rat fragen.

Übrigens: Auch Allicin setzt den meisten Augen zu. Kennen Sie nicht? Doch – dieser Stoff wird beim Zwiebelschneiden freigesetzt und reizt die Augen, bis eine vermehrte Tränenproduktion die Reizung förmlich hinaus schwemmt.

So behandeln Sie trockene Augen mit Bepanthen®

Bei trockenen Augen helfen Bepanthen® Augentropfen sanft und effektiv: Zwei feuchtigkeitsspendende Substanzen, Hyaluronsäure und Dexpanthenol, kombinieren dabei ihre Wirkung. Der Tränenfilm wird ersetzt bzw. stabilisiert. Die gereizten Augen werden befeuchtet, geschützt und gleichzeitig beruhigt.

Bepanthen® Augentropfen sind als handliche Mehrdosisflasche und als praktische Einzeldosen-Behältnisse erhältlich. Sie enthalten keine Konservierungsstoffe und sind auch zur Anwendung bei weichen oder harten Kontaktlinsen geeignet.

Bepanthen Augentropfen für trockene und gereizte Augen Bepanthen Augentropfen für trockene und gereizte Augen

Bepanthen® Augentropfen

Befeuchtend und beruhigend bei trockenen oder gereizten Augen