Produkte
Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller zur Behandlung von Narben Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller zur Behandlung von Narben

Bepanthen ®Narben-Gel

Macht Narben glatter und unauffälliger, verringert Juckreiz und Schmerzen

Bepanthen® Narben-Gel ist die optimale Wahl für die Behandlung frischer Narben, nachdem sich die Wunde geschlossen hat, sowie für ältere Narben, solange diese noch rot und erhaben sind. Dabei ist es unerheblich, ob die Narbe beispielsweise durch Hautverletzungen wie Schnittwunden oder Verbrennungen oder durch eine Operation verursacht wurde.

Wenn eine Wunde bis in tiefere Hautschichten reicht, ist eine Narbe praktisch unvermeidlich. Gleichwohl kann das spätere Narbenbild durch eine rechtzeitige Narbenbehandlung verbessert werden. Genau dafür wurde Bepanthen® Narben-Gel nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt.

Eine regelmäßige Anwendung trägt dazu bei, dass Narben blasser, flacher und weicher werden. Dadurch werden Juckreiz und Schmerzen gelindert.

Für mehr Informationen zur Entstehung und Reduzierung von Narben klicken Sie hier.

Individuelle Text für Mobil.

Anwendung

Erst rollen, dann cremen:

  • Massieren Sie das Narbengewebe zweimal täglich sanft mit dem Massage-Roller (einige Minuten genügen). Die Technik für die richtige Massage zeigt Ihnen das Anwendungsvideo nebenan.
  • Tragen Sie anschließend das Bepanthen® Narben-Gel so mit dem Finger auf, dass ein dünner Film entsteht. Danach lassen Sie das Gel vollständig trocknen (z. B. vor dem Ankleiden).
  • Wenden Sie Bepanthen® Narben-Gel so früh wie möglich an, jedoch erst nachdem sich die Wunde geschlossen hat. Die Behandlung mit dem Narben-Gel sollte zweimal täglich und über mindestens zwei Monate erfolgen.

Tipp: Wenn das Gel getrocknet ist, können Sie es problemlos überschminken.

Bitte beachten Sie: Verwenden Sie den Massage-Roller frühestens einen Monat nach Wundverschluss, da die Wunde noch zu empfindlich sein könnte. Bis dahin nutzen Sie bitte nur das Narben-Gel!

Wirkprinzipien

Bepanthen® Narben-Gel mit Silikon und Dexpanthenol trägt durch gleich drei Wirkprinzipien zur Verbesserung des Narbenbildes bei:

Massage-Roller: bewirkt eine gute Durchblutung und verbessert die Narbenstruktur durch den Abbau von überschüssigen Kollagenfasern, die sonst zu einer starken Narbenbildung führen könnten.

Silikon: bildet auf der Hautoberfläche einen feinen Film, der die neu gebildete Haut schützt und ihre Austrocknung verhindert.

Dexpanthenol: bindet zusätzlich Wasser in der Haut, unterstützt das Feuchtigkeitsgleichgewicht und optimiert so die Narbenheilung.

Bepanthen® Narben-Gel enthält keine Farb-, Duft- oder Konservierungsstoffe.

Bepanthen Narben-Gel mit Massage-Roller, eine Packungsgröße, 20g Spender

Packungsgrößen

Bepanthen® Narben-Gel gibt es in folgender Packungsgröße:

  • 20g Spender mit Massage-Roller

FAQ

Für welche Arten von Narben ist Bepanthen® Narben-Gel geeignet?

Bepanthen® Narben-Gel ist sowohl für frische als auch ältere Narben geeignet, sofern diese nicht älter als zwei Jahre sind und sich noch in Form und Farbe vom übrigen Hautgewebe unterscheiden. Besonders hypertrophe Narben können von der Therapie profitieren.

Gibt es eine Beschränkung bezüglich der Anwendungsdauer?

Nein, es gibt keine Beschränkung der Anwendungsdauer. Wir empfehlen eine frühzeitige und langanhaltende Behandlung von mindestens zwei bis sechs Monaten.

Wann sollte Bepanthen® Wund- und Heilsalbe und wann Bepanthen® Narben-Gel angewendet werden?

Die Wundheilung verläuft grob in drei Phasen. In der ersten Phase, der sogenannten Reinigungsphase, versucht der Körper Fremdkörper und Keime zu eliminieren. In dieser Phase sollte mit Bepanthen® Antiseptischer Wundcreme behandelt werden, sobald die Wunde nicht mehr blutet oder nässt. In der zweiten Phase, der sogenannten Proliferationsphase, baut der Körper neue Zellen auf, um den Gewebedefekt zu schließen. Diese Phase erkennt man daran, dass die Wunde trocken ist und sich ein Wundschorf gebildet hat. Diese Phase sollte mit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe unterstützt werden. In der dritten Phase, der sogenannten Epithelisierungsphase überzieht eine feine neue Oberhaut die Wunde und der Wundschorf fällt ab. Man spricht auch von „Wundverschluss“. In dieser Phase beginnen die Umbaumaßnahmen im neuen Gewebe. Nun kann mit der Narbenbehandlung mit Bepanthen® Narben-Gel begonnen werden.

Kann Bepanthen® Narben-Gel auch im Gesicht angewendet werden?

Ja, Bepanthen® Narben-Gel kann auch im Gesicht angewendet werden. Sie sollten es jedoch nicht in Augennähe auftragen.

Kann ich Bepanthen® Narben-Gel auch in Kombination mit pflegenden Kosmetika (z. B. Tages- oder Nachtcreme, Köperlotion) oder Make-up verwenden?

Es ist möglich, Bepanthen® Narben-Gel gleichzeitig mit pflegender Kosmetik oder Make-up zu verwenden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass das pflegende Kosmetikum vor dem Bepanthen® Narben-Gel aufgetragen wird und bereits vollständig eingezogen ist, wenn das Narben-Gel aufgetragen wird. Dekorative Kosmetik, z. B. Makeup, sollte nach dem Narben-Gel aufgetragen werden.

Können auch ältere Narben mit Bepanthen® Narben-Gel erfolgreich behandelt werden?

Narben, die nicht älter als ca. zwei Jahre sind, können noch mit dem Bepanthen® Narben-Gel behandelt werden, wenn sie sich in Form, Farbe und Größe vom übrigen Hautgewebe unterscheiden. Ist die Narbe bereits älter als zwei Jahre und unauffällig, spricht man von einer reifen Narbe, bei der der Umstrukturierungsprozess abgeschlossen ist und eine Narbenbehandlung keine weitere Veränderung erzielt.

Wie kann ich den Massageroller reinigen?

Reinigen Sie den Massageroller mit einem Tuch. Durch die mechanische Einwirkung wird das Gel entfernt. Spülen Sie den Massageroller nicht unter Wasser ab, Silikon ist wasserabweisend und würde sich durch das Wasser nicht vom Roller entfernen lassen.

Warum zieht Bepanthen® Narben-Gel nicht vollständig ein?

Bepanthen® Narben-Gel soll nicht einziehen, denn das Silikon im Produkt legt sich wie ein Film auf die Haut und verhindert, dass Feuchtigkeit aus der noch unreifen Narbe entweicht. Das wirkt sich positiv auf die Restrukturierung aus und begünstigt ein verbessertes Narbenbild.

Ist Silikon gefährlich? Wird das Silikon von der Haut aufgenommen?

Nein, das in Bepanthen® Narben-Gel verwendete Silikon ist bei sachgemäßer Anwendung sicher. Das Silikon bildet einen Film auf der Haut und wird nicht von der Haut aufgenommen.

Kann das Bepanthen® Narben-Gel auch bei empfindlicher Haut angewendet werden?

Ja, das Narben-Gel kann auch bei empfindlicher Haut und im Gesicht angewendet werden, jedoch nicht in Augennähe.

Kann Bepanthen® Narben-Gel auch bei Neurodermitis angewendet werden?

Ja, Bepanthen® Narben-Gel kann auch von Neurodermitikern verwendet werden. Es darf jedoch nicht auf offene, wunde Hautstellen aufgetragen werden.

Ist das Bepanthen® Narben-Gel auch für Kinder geeignet?

Bepanthen® Narben-Gel ist für Kinder ab drei Jahren geeignet.

weitere FAQs